Hanauer Bürger*innen tragen Schmuck

Datum: 
Sonntag, 22. Oktober 2017 ( ) bis Sonntag, 14. Januar 2018 ( )


Fotodokumentation von Sanja Zivo.

Zum 75. Jubiläum des Deutschen Goldschmiedehauses habe ich eine Ausstellung konzipiert, die im Goldschmiedehaus 75 Fotoporträts von Hanauer Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Schmuck präsentiert. Der Titel der Ausstellung „Hanauer Bürger*innen tragen Schmuck“, ist als offene Frage an die Schmuckträger zu verstehen, in einer Stadt wie Hanau wo Ausbildung in Gold- und Silberschmiedehandwerk seit langem eine Tradition hat.

Was bedeutet für Sie Schmuck, Wertbeständigkeit, Originalität, Gestaltung, Qualität, Tragbarkeit, Erinnerungsstücke, oder, oder, oder ...?

Die 75 Persönlichkeiten in Hanau aus unterschiedlichen Bereichen des Lebens wie Kultur, Politik, Bildung, Wirtschaft und Szene zeigen, was sie von Schmuck halten und welche Bedeutung der Schmuck für sie hat. Mein Versuch die Menschen auf den Straßen in Hanau mit ihrem Schmuck zu fotografieren, war eine ernüchternde Erfahrung und mir wurde die Tatsache noch bewusster, wie wichtig es ist die Bedeutung der Kultur auch auf der Straße zu kommunizieren. Nie wurde so viel fotografiert wie in Zeiten des Smartphones und heute werden die meisten Fotos mit dem Handy aufgenommen. Deshalb habe ich mich zeitgemäß entschieden, die Menschen mit ihrem Schmuck mit meinem Mobiltelefon zu fotografieren. Diese Ausstellung ist mein Wunsch, nicht die Schmuckfotografie, sondern Menschen mit der Liebe zum Schmuck und Schmücken auf eine herzliche Weise festzuhalten und in den Mittelpunkt zu stellen.